Narcos

Termine im Juni 2017

20. Juni 2017, Dortmund

Städtebauliches Kolloquium

Reihe: Junges Ruhrgebiet – Impulse für eine innovative Region

JUNGES WOHNEN: EXPERIMENTELL UND ZENTRAL

Wie sieht die Wohn- und Arbeitswelt von morgen aus? Welche Rolle spielen exible Wohnkonzepte für junge Haushalte? Und welche Anforderungen stellen Studierende an Wohnung und Wohnquartier?

Dr. Christiane Droste, CoHousing Berlin
> CoHousing als innovatives Konzept für das Wohnen von morgen

Dr. Angelika Münter, ILS Dortmund
> Studentisches Wohnen und Stadtentwicklung

Kommentar:
Michael Klöpsch, Vonovia
Dominik Schultheiß, Student der TU Dortmund

Diskussionsrunde mit Referenten

Moderation: Prof. Dr. Stefan Siedentop, Direktor des ILS

Beginn: 18.00 Uhr

Veranstaltungsort:
Technische Universität Dortmund
Rudolf Chaudoire Pavillon
Campus Süd
Baroper Straße 297

weitere Infos

23. Juni 2017, Kassel

Internationalen Symposion
Transformation der autogerechten Stadt:
Technologie, Infrastruktur, Architektur & Öffentlicher Raum

Mobilität und deren Wandel ist ein zentrales Zukunftsfeld von Städtebau und Stadtplanung. Durch zunehmende Alternativen zum Automobil und durch verändertes Mobilitätsverhalten der jüngeren Generation entstehen räumliche Ressourcen für eine Verbesserung der Lebensqualität in unseren Städten. Das Symposion versammelt renommierte nationale und internationale Positionen. Mit wegweisenden Projekten wird das Transformationspotential obsoleter Architektur und öffentlicher Räume der autogerechten Stadt aufgezeigt. Eine große Chance für kriegszerstörte Städte wie Kassel, die nach modernen Stadt- und Verkehrsleitbildern wieder aufgebaut wurden.

MIT: ASSEMBLE – Amica Dall // CITYFOERSTER – Verena Brehm // COBE – Mads Birgens // GTL – Michael Triebswetter // NEUE MITTE ULM – Alexander Wetzig // SPACE SYNTAX – Anna Rose // STUDIO SCHWITALLA – Max Schwitalla //

ZEIT: 23. Juni 2017 // 10.00 – 17:00 Uhr

ORT: Universität Kassel, Campus Center,
Moritzstraße 18, Hörsaal 4 // Raum 1127

ANMELDUNG: staedtebau@uni-kassel.de

INFO: www.uni-kassel.de/fb06/fachgebiete/stadt-und-regionalplanung/staedtebau.html

weitere Infos

24. Juni 2017, Dortmund

„Idee trifft auf Erfahrung“

Alumnitreffen 2017 der Gesellschaft zur Förderung der Fakultät Raumplanung der Universität Dortmund e.V.

Wann: 24. Juni 2017

Wo: Dortmund

Veranstalter: Gesellschaft zur Förderung der Fakultät Raumplanung der Universität Dortmund e.V.

Das Alumnitreffen ist offen für Studierende (max. 25 Studierende)

Anmeldung:

Für Studierende bis zum 9. Juni 2017 im Fachschaftsbüro der Fakultät Raumplanung

Für Ehemalige bis zum 13. Juni unter www.raumplanung.tu-dortmund.de/rp/ssl_alumni2017.html

weitere Infos

28. Juni 2017, Berlin

Gestalterkonferenz zum MORO „Regionalentwicklung und Hochwasserschutz in Flussgebieten

Zeit: 28. Juni 2017, 10:30 bis 16:30 Uhr

Ort: BMVI, Invalidenstraße 44, 10115 Berlin, Raum K1

Veranstalter: BMVI und BBSR, gemeinsam mit der MORO-Forschungsassistenz

Zielgruppen: Vertreter/innen der Landes- und Regionalplanungen,
Vertreter/innen der Wasserwirtschaft
Expert/innen aus Wissenschaft und Praxis

Anmeldung: Bis zum 21. Juni 2017 per Mail an
moro-hochwasser@agl-online.de

Kontakt bei Rückfragen: Lydia Schniedermeier (agl),
Tel.: 0681-96025-12

Informationen zum MORO finden Sie im Infobrief  und unter: www.bbsr.bund.de/BBSR/DE/FP/MORO/Studien/2015/RegionalentwicklungHochwasserschutz/01_Start.html?nn=433580

Termine im Juli 2017

6. – 7. Juli 2017, Dortmund

nordwärtsSommerAkademie 2017 – „Landschaftspfad“

Landschaft kann man auf unterschiedlichste Arten erschließen, entdecken, erfahren und erleben.

In der nordwärtsSommerAkademie wird nach Wegen, Themen und Routen gesucht, um diese als Pfade durch die nördlichen Stadtteile Dortmunds miteinander zu verbinden. Dabei ist mit Pfad nicht unbedingt der Weg von A nach B im gemeint.

Es geht vielmehr um die gedankliche Verknüpfung von Landschaft, von Industriekultur, Natur und Sehenswürdigkeiten die in unterschiedlicher Weise erreicht werden kann: Zu Fuß, per Rad oder Segway, mit Inlinern oder Skateboard, digital oder barrierefrei, sportlich oder erholsam, touristisch, individuell oder gemeinsam.

Die Fantasie hat keine Grenzen, daher stellen wir uns in einer Zukunftswerkstatt zur Entwicklung der Landschaftspfade die Frage, was passieren muss, um (Kultur)-Landschaft, Mensch und Technik miteinander zu verbinden.

Veranstaltungsort: Stadtteilbibliothek Dortmund-Scharnhorst, Mackenrothweg 15, 44328 Dortmund

Die Teilnahme an der nordwärtsSommerAkademie ist kostenfrei. Bitte melde Dich an unter Telefon: (0231) 50-2 77 27

Online-Anmeldung unter www.nordwaertssommerakademie.dortmund.de

Anmeldeschluss: Donnerstag, der 30. Juni 2016

Weitere Infos

10. Juli, Nürnberg

2. Regionalkonferenz der Reihe „Akzeptanz für mehr Wohnungsneubau“

Die Regionalkonferenz des Bündnisses für bezahlbares Wohnen und Bauen stellt erfolgreiche Praxisbeispiele und Erkenntnisse aus Forschungsvorhaben vor und wirbt für mehr Akzeptanz für Wohnungsneubau in städtischen Wachstumsräumen. Aufgezeigt wird, wie geeignete wohnungs- und baulandpolitische Gesamtstrategien das Bewusstsein und die Transparenz erhöhen und wie gute Informations- und Beteiligungsangebote tragfähige Lösungen unterstützen.

Die Konferenz in Nürnberg ist der zweite Teil einer zweiteiligen Reihe zum Thema Neubauakzeptanz. Die erste Regionalkonferenz fand am 4. April 2017 in Köln statt.

Veranstalter:  Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit gemeinsam mit dem Deutschen Verband für Wohnungswesen, Städtebau und Raumordnung e.V. und dem Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung

Wann: Montag, 10. Juli 2017, 10.00 – 16.00 Uhr

Wo: Historischer Rathaussaal, Rathausplatz 2, 90403 Nürnberg

Anmeldung unter http://regboard.net/2707/  (Anmeldeschluss ist der 3. Juli 2017)

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Kontakt: Irina Wawilkin
Deutscher Verband für Wohnungswesen,
Städtebau und Raumordnung e.V.
Littenstraße 10 | 10179 Berlin

E-Mail: info@deutscher-verband.org
Telefon: +49 30 2061 325 0

Weitere Infos

11. - 12. Juli, Essen

Nachhaltige Architektur im (Klima-)Wandel
Bauen mit Verantwortung!

Konferenz im Rahmen der Grünen Hauptstadt Europas –Essen 2017

Auf der Konferenz zur „Nachhaltigen Architektur im (Klima-) Wandel” fragen wir uns:

Wie entstehen zukunftsfähige Gebäude, und unter welchen Voraussetzungen können negative Auswirkungen auf Umwelt und Klima reduziert oder sogar umgekehrt werden? Mit dem Ziel, alle am Planen und Bauen in einen Dialog einzubeziehen und die Verantwortung von der Verwaltung bis zur Bauwirtschaft zu thematisieren, werden auf der Konferenz Akteure aus Verwaltung, Wirtschaft, Praxis und Zivilgesellschaft an einen Tisch gebracht. Mit dieser programmatischen Themensetzung und Akteurskonstellation soll die Konferenz zu einer offenen Diskussion beitragen und auch unbequemere Aspekte wie die Spanne zwischen Theorie und Praxis, zwischen Positionierung und Zusammenarbeit in den Blick nehmen.

Bestand und Neubau – Wie schaffen wir zukunftsfähige Gebäude?
Gestalterische und ökologische Qualitätssicherung – Welche Werkzeuge und Standards brauchen wir wirklich?
Innovative Planung und Ressourcenoptimierung – Welche Maßnahmen wirken nachhaltig?
Schnittstellen in Architektur und Bauwesen – Wie vernetzen und nutzen wir  das Know-how zum „grünen Bauen“ branchenübergreifend?

Wann: 11. und 12. Juli 2017
Wo: ThyssenKrupp Quartier Q2, thyssenkrupp Allee 1, 45143 Essen

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Die Teilnehmendenzahl ist begrenzt.

Eine Anmeldung ist bis zum 3. Juli 2017 möglich.

Weitere Infos

24. – 27. Juli 2017, Hofgeismar (bei Kassel)

11. Internationales Doktorandinnen- und Doktoranden-Kolleg Nachhaltige Raumentwicklung (DoKoNaRa)

Ort:
Evangelische Akademie Hofgeismar, Gesundbrunnen 11, Hofgeismar.

Ablauf:
15. April 2017: Deadline für die Abgabe von Abstracts: Bitte senden Sie ihren Abstract an jan.stielike@uni-kassel.de. Der Abstract darf 4.000 Zeichen nicht überschreiten. Abstracts müssen in Englisch oder Deutsch verfasst sein.
15. Mai 2017: Information über die Annahme der Abstracts: Die Teilnehmendenzahl ist begrenzt, um einen stimmigen Rahmen für Austausch und Diskussion zu gewährleisten. Die Auswahl erfolgt auf Grundlage der Qualität der Abstracts.
24. bis 27. Juli 2017: DoKoNaRa – Wir heißen Sie in Hofgeismar willkommen! Teilnehmende des Kolloquiums werden gebeten werden, eine Präsentation von rund 30 Minuten über ihr Promotionsvorhaben vorzubereiten. Die Benutzung alternativer Visualisierungtechniken anstelle von Präsentationssoftware wird besonders begrüßt. Moderationsmaterial wird zur Verfügung gestellt.
15. September 2017: Deadline für die Einreichung von Beiträgen für den Konferenzband: Details werden während der DoKoNaRa bekannt gegeben.

Kosten:
Der Teilnahmebeitrag wird Euro 150,- betragen und die Unterbringung, die Mahlzeiten und das Programm beinhalten. Die Unterbringung wird in Einzelzimmern erfolgen. Besondere Ernährungswünsche / -bedürfnisse werden berücksichtigt. Der Besuch der documenta 14 und die Führung sind im Teilnahmebeitrag inbegriffen.

Weitere Informationen:
Bitte kontaktieren Sie Jan Stielike von der Universität Kassel (Tel. +49(0)561/804-7560, jan.stielike@uni-kassel.de).

Termine im September 2017

1. – 2. September 2017, Kassel

bdla-Exkursion zur Weltkunstausstellung

Es ist wieder documenta-Jahr. In Athen wurde die Kunstausstellung bereits im April eröffnet; in Kassel ist sie von 10. Juni bis 17. September 2017 zu sehen. Zwei Tage Kassel und documenta14 – das bieten der bdla und die Stadt Kassel am 1. und 2. September.

Die Veranstaltung wird gefördert von Vestre Stadtmöblierung.

Termin: 1. und 2. September 2017
Ort: Kassel, documenta Stadt
Veranstalter: Stadt Kassel, Umwelt- und Gartenamt, und bdla

Weitere Infos

14. September 2017, Dortmund

Abschlusskonferenz „Planungsalltag mit komplexen Rechtsvorschriften – Gewerblicher Immissionsschutz in der Bauleitplanung“  zum Forschungsprojekts „Implementation von Rechtsvorschriften zum gewerblichen Immissionsschutz in der Stadtplanung (IRIS)“

Datum: Donnerstag, 14. September 2017, 10:00-16:30 Uhr

Ort: TU Dortmund, Campus Süd, Rudolf-Chaudoire-Pavillon
(Baroper Str. 297, Dortmund)

Infos/Kontakt: www.raumplanung.tu-dortmund.de/srp

Anmeldung:    www.raumplanung.tu-dortmund.de/srp

Veranstalter: TU Dortmund, Fakultät Raumplanung, Fachgebiet Stadt- und Regionalplanung (Univ.-Prof. Dr.-Ing. Sabine Baumgart)

Weitere Infos

14. September 2017, Erfurt

Fachtagung „Urbane Transformation: nachhaltig und partizipativ.“

Die Fachtagung „Urbane Transformation: nachhaltig und partizipativ.“ widmet sich den vielfältigen Potenzialen, aber auch Problemlagen von Quartieren im Kontext aktueller Transformationsprozesse, unter besonderer Berücksichtigung der Partizipation der Bewohnerinnen und Bewohnern. Die Fachtagung spricht Vertreterinnen und Vertreter aus Stadtverwaltungen,Wohnungswirtschaft, Wissenschaft, Planungspraxis und Zivilgesellschaft an. Nach Plenumsvorträgen bieten thematische Foren die Gelegenheit zur Vertiefung und Diskussion!

Veranstalter:
ISP- Institut für Stadtforschung, Planung und Kommunikation der FH Erfurt in Kooperation mit der Heinrich-Böll Stiftung Thüringen und dem Nachhaltigkeitszentrum Thüringen

Weitere Infos

29. – 30. September 2017, Apolda

7. Werkstatt Neue Nachbarschaft

Die Einladung richtet sich an Initiativen, die in ihren Stadtteilen eine Immobilie bewirtschaften, um das Leben im Stadtteil positiv zu verändern. Das kann zum Beispiel ein Stadtteilwohnzimmer, ein Bürgerbad oder ein Nachbarschaftsladen sein. Bei der Werkstatt erhalten die Initiativen fundierte Beratung durch Fachleute und tauschen sich mit den Machern aus anderen Initiativen aus.

Veranstalter: Montag Stiftung Urbane Räume und IBA Thüringen Nachbarschaftsinitiativen

Veranstaltungsort: Eiermannbau, Auenstraße 9, 99510 Apolda

Termin: 29. und 30. September 2017

Beginn: etwa 11 Uhr am 29. September Ende: etwa 16 Uhr am 30. September (das genaue Programm erhalten die Teilnehmer per E-Mail)

Bewerbungsschluss ist der 30. August 2017

Teilnehmen können 16 Initiativen mit jeweils maximal zwei Personen

Kosten: Die zwei Tage mit Beratung, Übernachtung und Verpflegung sind für die Teilnehmer kostenfrei. Für Euch entstehen nur die Reisekosten

Kontakt: Kristin Gehm werkstatt@neue-nachbarschaft.de 0228-26716-460

Termine im Okotber 2017

16. Oktober, Münster

Symposium in Münster

Das Zentralinstitut für Raumplanung an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, Forschungsinstitut für deutsches und europäisches Öffentliches Recht in der Deutschen Akademie für Raumforschung und Landesplanung, veranstaltet am 16. Oktober 2017 von 9.30 bis 16.45 Uhr in der Bezirksregierung Münster unter der Leitung von Prof. Dr. Hans D. Jarass, LL.M. ein Symposium mit dem Thema:

„Zum Verhältnis von Fachplanung, Raumordnung und Bauleitplanung“

Weitere Infos

Termine im November 2017

8. November, Köln

„Urbane Produktion – eine Strategie für die funktionsgemischte Stadt?“

Veranstaltung des Städtebauministeriums NRW (MBWSV)

Im Rahmen der Veranstaltung sollen Möglichkeiten der Stabilisierung und Revitalisierung Urbaner Produktion diskutiert werden. Aufbauend auf den Ergebnissen eines im Auftrag des Städtebauministeriums NRW (MBWSV) erarbeiteten Forschungsgutachtens „Produktion zurück ins Quartier – Neue Arbeitsorte in der gemischten Stadt“ werden folgende Fragestellungen im Mittelpunkt stehen:

  • Ist die Urbane Produktion ein Schritt in Richtung einer „Stadt der kurzen Wege“?
  • Welche Produktions- und Gewerbekonzepte bieten sich für Urbane Produktion besonders an?
  • Gibt es bereits gute Beispiele für Urbane Produktion in Deutschland und Europa?
  • Welche Strategien und Instrumente entwickeln Städte, um die entsprechenden Flächen und Räume in integrierten Lagen zu sichern?
  • Welchen Einfluss haben planungs- und liegenschaftspolitische, immobilienwirtschaftliche und förderrechtliche Mechanismen auf die Standortentscheidungen von Unternehmen?
  • Wie kann möglichen Nutzungskonflikten vorgebeugt werden?
  • Welche Instrumente müssen Städten an die Hand gegeben werden, um den Erhalt und die Rückkehr der Produktion in die Quartiere zu ermöglichen?
  • Welche Chancen bietet das „Urbane Gebiet“ der Baunutzungsverordnung?

Wann: 8. November 2017

Wo: BARTHONIA SHOWROOM in Köln

Veranstalter: Städtebauministerium NRW (MBWSV)

Weitere Infos

24. November, Erfurt

Erfurter Baurechtstag 2017 – Fachtagung für Wissenschaft und Praxis zu zentralen Anwendungsfragen der Bauleitplanung nach dem BauGB 2017 und zur neueren Entwicklung in der Rechtsprechung

Eine Veranstaltung des Vereins zur Förderung der Fachrichtung Stadt- und Raumplanung (SuRban e.V.) und des Fachgebiets Planungsrecht und Projektentwicklung am Studiengang Stadt- und Raumplanung der FH Erfurt, in Kooperation mit dem IfR e.V., der SRL e.V. und der Erfurt Tourismus und Marketing GmbH

Wo: FH Erfurt, Audimax, Altonaer Str. 25, 99085 Erfurt

Wann: Freitag, 24. November 2017, 10:00 – 17:00 Uhr

Anmeldung: Für die Anmeldung senden Sie bitte via E-Mail Ihren Namen, Vornamen und Ihre Rechnungsanschrift an Erfurter-Baurechtstag@FH-Erfurt.de

Weitere Infos