Narcos

Termine im November 2017

20. November 2017, Berlin

Stadtforum Berlin – „Wohnen! Das brauchen wir: 194.000 Wohnungen bis 2030“

Der Wohnungsmarkt in Berlin ist angespannt, Wohnungsneubau ist erforderlich. Daher wird derzeit der Stadtentwicklungsplan StEP Wohnen aktualisiert. Dies beinhaltet die Neufassung der Leitlinien und die Weiterentwicklung der räumlichen Anforderungen im Wohnungsbau.

Das Stadtforum findet am 20. Nov. 2017 im Kühlhaus Berlin statt. Ab 18 Uhr wird mit Vertreter*innen der Verwaltung und des Begleitkreises StEP Wohnen in vier Foren über die unterschiedlichen Positionen zu den stadtentwicklungspolitischen Herausforderungen des Wohnens in Berlin diskutiert.

Veranstaltungsort:
Kühlhaus Berlin
Luckenwalder Straße 3
10693 Berlin

Kontakt:
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen
Referat Stadtentwicklungsplanung
Am Köllnischen Park 3
10179 Berlin

Weitere Infos

24. November 2017, Erfurt

Erfurter Baurechtstag 2017 – Fachtagung für Wissenschaft und Praxis zu zentralen Anwendungsfragen der Bauleitplanung nach dem BauGB 2017 und zur neueren Entwicklung in der Rechtsprechung

Eine Veranstaltung des Vereins zur Förderung der Fachrichtung Stadt- und Raumplanung (SuRban e.V.) und des Fachgebiets Planungsrecht und Projektentwicklung am Studiengang Stadt- und Raumplanung der FH Erfurt, in Kooperation mit dem IfR e.V., der SRL e.V. und der Erfurt Tourismus und Marketing GmbH

Wo: FH Erfurt, Audimax, Altonaer Str. 25, 99085 Erfurt

Wann: Freitag, 24. November 2017, 10:00 – 17:00 Uhr

Anmeldung: Für die Anmeldung senden Sie bitte via E-Mail Ihren Namen, Vornamen und Ihre Rechnungsanschrift an Erfurter-Baurechtstag@FH-Erfurt.de

Weitere Infos

28. November 2017, Stuttgart

„Kunstfreilager – Dreispitz Areal“
Städtebau Kolloquium Stuttgart

Das Städtebaukolloquium ist eine Veranstaltungsreihe des Städtebau-Instituts der Universität Stuttgart in Kooperation mit der Vereinigung für Stadt-, Regional und Landesplanung e.V. (SRL), Regionalgruppe Baden-Württemberg. Sie richtet sich vorrangig an die Fachöffentlichkeit in der Region und möchte den Austausch zwischen Planungspraxis und Hochschule fördern.

Veranstaltungsort:
Hörsaal 1.08
Universität Stuttgart
Fakultät für Architektur und Stadtplanung
Keplerstr.11
70174 Stuttgart

Kontakt:
www.uni-stuttgart.de/si/
facebook.com/staedtebaukolloquium

Weitere Infos

29. November 2017, Kassel

Grundlast war gestern: Mit Bioenergie die erneuerbare Vollversorgung sichern
AEE-Forum im Rahmen des Kasseler Zukunftsforum Energiewende

Unser Energiesystem benötigt dringend ein Update. Übernehmen Solar- und Windstrom immer größere Anteile, ist flexibler Ausgleich gefragt, nicht Grund­last. Flexibel einsetzbare Bioenergie kann schon heute Wetter- und Nachfrageschwankungen ausgleichen.

Blockheizkraftwerke stabilisieren nicht nur die Netze. Klug geplant, ist auch eine jahreszeitlich angepasste Wärmeversorgung ganzer Quartiere möglich. Wie die flexiblen, aber auch komplexen Anlagenkonzepte im Zusammenspiel aller Erneuerbaren umgesetzt werden können, diskutiert dieses Forum.

Veranstaltungsort:
Zukunftsforum Energiewende
documenta-Halle Kassel (Eingang am Friedrichsplatz)
Du-Ry-Straße 1, 34117 Kassel

Kontakt:
Agentur für Erneuerbare Energien e.V. (AEE)
Invalidenstr. 91, 10115 Berlin
Tel. 030 20053540
anmeldung@unendlich-viel-energie.de

Weitere Infos

Termine im Dezember 2017

1. Dezember 2017, Frankfurt am Main

„Eigentum verpflichtet“
Grund und Boden im Konflikt zwischen Renditeerwartung und Allgemeinwohl

Die Fachtagung „Eigentum verpflichtet“ – Grund und Boden im Konflikt zwischen Renditeerwartung und Allgemeinwohl“ thematisiert die Sozialpflichtigkeit der Bodennutzung in einem wachsenden Ballungsraum wie beispielsweise Frankfurt. Welche Konsequenzen ergeben sich für die gebaute Umwelt unter den Aspekten des Bestands, des Denkmalschutzes, der Baulandbeschaffung oder Innenentwicklung? Wie kann schnell Bauland bereitgestellt werden? Was leistet das Erbbaurecht? Welche Entscheidungen des Bundesverfassungsgerichts sollten Architekten, Stadtplaner und Immobilienentwickler für das Tagesgeschäft kennen, um für ihre Arbeit und den Umgang mit Grundstückseigentümern gut und rechtssicher gewappnet zu sein?

Die Veranstaltung richtet sich an sämtliche in der Grundstückswirtschaft, in Architektur, Projektentwicklung und Stadtplanung Tätigen und wird von der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen und der Ingenieurkammer Hessen mit 8 Fortbildungspunkten/Unterrichtseinheiten anerkannt. Eine Teilnahmebestätigung wird am Ende der Veranstaltung ausgehändigt. Die Teilnahmegebühr beträgt 90,00€ (für Mitglieder der Kooperationspartner 60€, für Studierende 30€).

Veranstaltungsort:
Frankfurt University of Applied Sciences
Gebäude 4, Raum 111/112
Campus Nibelungenplatz
60318 Frankfurt am Main

Kontakt
Dr. habil. Fabian Thiel, FFin,
Fb1 – Architektur • Bauingenieurwesen • Geomatik
Tel.: 069/15332337
fabian.thiel@fb1.fra-uas.de

Weitere Infos

4. – 5. Dezember 2017, Berlin

(Wieder-)Einstieg in die Bauleitplanung
unter Berücksichtigung aktueller Fragestellungen zur BauGB- und BauNVO-Novelle 2017

Die Bauleitplanung ist eine Pflichtaufgabe der Gemeinden. Mit ihr bereiten sie ihre städtebauliche Entwicklung vor und regeln die bauliche und sonstige Nutzung der Grundstücke. Wegen der weitreichenden Auswirkungen planerischer Entscheidungen sind die Bauleitpläne strengen rechtlichen Anforderungen unterworfen. Sie sollen zudem eine qualitätsvolle Ortsplanung ermöglichen und die Grundstückseigentümer und ihre Planer nicht allzu sehr einengen.

Das Seminar soll es den TeilnehmerInnen ermöglichen, ihre planerischen Ziele rechtssicher festzusetzen. Die verschiedenen Themenstellungen werden unter realitätsnahen Bedingungen systematisch vorgestellt und diskutiert. Im Mittelpunkt stehen dabei Beispiele aus der Praxis, die ausführlich besprochen werden. Aus ihnen werden Handlungsanleitungen für die tägliche Arbeit abgeleitet, auf Fallstricke wird aufmerksam gemacht.

Veranstaltungsort:
Institut für Städtebau Berlin
Schicklerstraße 5-7
10179 Berlin

Kontakt:
Institut für Städtebau Berlin
Schicklerstraße 5-7
10179 Berlin
Tel. 030 2308 22-0
info@staedtebau-berlin.de
www.isw-isb.de

Weitere Infos

8. Dezember 2017, Braunschweig

IfR-Regionalgruppen-Stammtisch
Jahresplanung 2018 der Regionalgruppe Niedersachsen

Wann: 8. Dezember 18:30 Uhr

Veranstaltungsort:
Gaststätte Mexicana
Am Wollmarkt 14,
38100 Braunschweig,
Tel.: 0531 / 43 95 7

Kontakt:
Regionalgruppe Niedersachsen
IfR-Regionalgruppensprecher Frank Schröter
f.schroeter@tubs.de

Weitere Infos

8. – 9. Dezember 2017, Erfurt

Kommune gemeinsam gestalten
Beteiligungs- und Kooperationsprozesse zwischen Bürger/innen, Stadtgesellschaft und Kommune initiieren und realisieren

Im Mittelpunkt des Seminars steht die Frage, wie kooperative Prozesse in der Kommune angestoßen und ausgestaltet werden können: Wo liegen die Ansatzpunkte und Chancen? Welche Probleme können auftreten und welche Lösungswege gibt es? Das Seminar richtet sich an Akteure aus Kommunen, Bürgerschaft, Wirtschaft, Vereinen und Verbänden, die ihre Kommune aktiv (mit)gestalten wollen. Es bietet Raum, den Blick verstärkt auch auf die Situation in ländlich und kleinstädtisch geprägte Regionen zu richten und Fragestellungen und Themen der Teilnehmenden einzubeziehen und zu bearbeiten.

Veranstaltungsort: Erfurt

Kontakt:
Marion Stock
Tel.: 0228/60424-24
stock@mitarbeit.de

Weitere Infos